Header

Berggasthof Faschingalm

Schobergruppe / / 1662 m



Griaß enk auf der Faschingalm – Claire und Vincent Backes mit Team begrüßt Sie recht herzlich!

Hier auf 1.662 m, wo sich Berg und Wolke küssen liegt der Berggasthof Faschingalm. Genießen Sie den traumhaften Blick auf die Lienzer Dolomiten und die Gipfel der Schobergruppe, welche man von der Sonnenterrasse aus betrachten kann. Lassen Sie das atemberaubende Panorama bei traditionellen Osttiroler Schmankerln auf sich wirken! Dank der mautfreien, ganzjährig befahrbaren Straße kann man sich von Haubenkoch Lukas Gröfler mit besten kulinarischen Highlights aus regionalen Produkten verwöhnen lassen. Omas Rezepte werden liebevoll mit viel Kreativität und Hingabe gezaubert, gewürzt mit etwas neuzeitlichen Ideen werden die ursprünglichen Gerichte zu wahrlichen Gaumenfreuden!

In einer der schönsten Regionen Österreichs Erinnerungen schaffen: im Winter warten Ski, Rodel und Schneeschuh auf Sie, im Sommer laden die unzähligen Wanderrouten und Mountainbike Strecken zum Austoben ein. Starten Sie direkt bei uns am Berggasthof Faschingalm, jede Jahreszeit birgt so einige Überraschungen. Bis bald bei uns auf der Faschingalm!


Küche

„A guats Essn isch Balsam für die Seele!“

 

Köstliche Cuisine erwartet Sie am Berggasthof Faschingalm in der Gemeinde Nussdorf-Debant.

Wir legen besonderen Wert auf traditionelle Küche, Regionalität, frische Qualität gewürzt mit ein bisschen spritziger Modernität. Mit unseren ursprünglich kulinarischen Schmankerln runden wir das Genussangebot ab. Umgeben von den majestätischen Bergen können Sie in unserem Berggasthof oder auch auf der Sonnenterrasse die typisch österreichischen Gerichte genießen, die unser Küchenmeister Lukas Gröfler für Sie zaubert.

Lassen Sie sich von unserem Team im Berggasthof mit Osttiroler Spezialitäten verwöhnen, um die Region der Lienzer Dolomiten kulinarisch zu entdecken. Wir wünschen Ihnen genussvolle Momente bei uns auf der Faschingalm!


Beschreibung Betten

n/a


Gebiet

Schobergruppe


Tirol

Beim Wanderurlaub in Tirol zählen Touren von Hütte zu Hütte zu den besonderen Highlights. Auch "nur" als Ziel einer Wanderung sind die Hütten sehr beliebt.

Vom Nobelrestaurant am Berg über die urige Alm bis zur einfachen Selbstversorger-Schutzhütte reicht das dichte Netz an alpinen Hütten. Eines haben alle gemeinsam: Sie dienen der Sicherheit im Gebirge. Gerade bei einem plötzlichen Schlechtwettereinbruch sind Bergwanderer froh um eine Übernachtungsmöglichkeit.

Viele Hütten betreibt der Alpenverein – hier erhalten Mitglieder Kosten-Ermäßigungen. Auch als beliebte Ausflugziele haben sich viele Tiroler Hütten einen Namen gemacht, vor allem jene, die ausgezeichnete regionale Küche servieren. Um nicht enttäuscht vor verschlossener Tür zu stehen, ist es bei der Planung einer Wanderung ratsam, Informationen über Öffnungszeiten, Art der Bewirtschaftung, Übernachtungspreise etc. einzuholen.

Quelle: Tirol Werbung
www.tirol.at


Osttirol

Prägraten, Matrei, Kals, St.Johann im Walde, Hopfgarten i.D., St.Jakob i.D., Schlaiten, Ainet, Oberlienz, Lienz, Tristach, Amlach, Leisach, Anras, Sillian, Kartitsch, Obertillach, Untertillach, Dölsach, Lavant, Nikolsdorf


Hüttenführer: Osttirol


ZWISCHEN GLETSCHERGIPFEL UND DOLOMITENKULISSE

Dort, wo sich die höchsten Berge Österreichs befinden und es die Sonne mit den Menschen gut meint, liegt eine der schönsten Naturlandschaften der Alpen. Osttirol verzaubert durch seine herrliche Landschaft, seine Gastfreundschaft, die attraktiven Wochenangebote und seine vielen Wandermöglichkeiten.

Das Defereggental bietet den perfekten Schauplatz dafür: bereits nach wenigen Wanderschritten taucht man in eine ungewohnte Stille ein. Himmelhohe Bergflanken mit dem größten Zirbenwald der Ostalpen prägen anfangs das Bild, doch schon bald werden sie abgelöst durch sanfte Wiesenhänge, die sich bis zu den berühmten Jagdhausalmen ziehen. Dieser Teil gehört zu den unberührtesten Landschaften der Ostalpen und ist Teil des 1.834 km2 großen Nationalparks Hohe Tauern, zu dem auch der Großglockner, Österreichs höchster Berg, gehört. Der Nationalpark ist mit einem lückenlosen Netz an Wanderwegen durchzogen, das geradezu einlädt zu Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte. Der Lasörling Höhenweg führt in fünf Tagen durch die Lasörlinggruppe oberhalb des Virgentales, begeistert mit immer neuen Eindrücken und Stützpunkten und mit der beeindruckenden Schlussetappe entlang der neu inszenierten Umbalfälle in Prägraten.

Im Süden Osttirols erheben sich unübersehbar die Lienzer Dolomiten, eine faszinierende Landschaft aus imposanten Felstürmen und grünen Almen. Ein Paradies für all jene, die den wilden Fels lieben. Ein Muss für jeden, der gesicherte Klettersteige und Plaisirrouten sucht, denn die schönsten der Alpen sind hier zu finden. Kurz vor der italienischen Grenze, im Hochpustertal, öffnet sich mit dem Villgratental eine der ursprünglichsten Natur- und Kulturlandschaften der Alpen. Eine Wanderung zu den Oberstalleralmen im Villgratental – Zeugen einer längst vergessenen Zeit, einer bäuerlichen Tradition, die hier noch echt gelebt wird. Ebenso auf der Südseite des Tiroler Gail- und Lesachtales: hier führt ein aussichtsreicher Höhenweg über den Grenzkamm der Karnischen Alpen – eine Entdeckungsreise auf historischen Pfaden.


Hüttenführer ansehen

Öffnungszeiten

Mo-So

09:00 - 21:30

Google Maps

Im Winter


Wintersaison: 15.12.2018 bis 30.04.2019


Haftungsausschluss
Wir haben uns bemüht, mit dieser Website ein umfangreiches Hüttenangebot für Sie zusammenzustellen. Wir weisen allerdings ausdrücklich darauf hin, dass die Begehung bzw. Befahrung der Tipps auf eigene Gefahr erfolgt. Die jeweiligen Vorschriften (Fahrverbote, etc.) für die Benützung sind einzuhalten und Informationen vor Ort einzuholen, da es ständig Aktualisierungen gibt. Für Übertretungen dieser Vorschriften können wir keine Haftung übernehmen.

Obwohl wir stets bemüht sind, die auf dieser Website dargestellten Informationen ständig auf dem aktuellsten Stand zu halten, können wir aus verständlichen Gründen keine Gewähr für deren Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit übernehmen.

Sollten Sie mit einigen der angegebenen Informationen nicht einverstanden sein, sollten Informationen Ihr Persönlichkeitsrecht verletzen oder gegen ein geltendes Copyright verstoßen, so setzen Sie sich bitte persönlich unter Angabe von Gründen mit Bergverlag Eberharter in Verbindung.

Alle Angaben erfolgen daher ohne Gewähr. Für Irrtümer und deren  daraus evt. resultierenden Folgen übernimmt Bergverlag keine Haftung.

Der Inhalt (Bilder und Texte) der einzelnen Hüttenbeschreibungen, Wandertipps und Events werden von den Hüttenbetreibern, Pächtern, Besitzern, Tourismusverbänden oder anderen registrierten Besuchern unserer Website selbst gestaltet und gewartet bzw. wird der Inhalt von den Hüttenbetreibern und Tourismusverbänden zur Eingabe an Bergverlag übermittelt. Sie finden das Impressum der jeweils für den Inhalt verantwortlichen Hütte unter Kontakt bzw über die angegebene E-Mail-Nr.. Bergverlag Eberharter übernimmt für Eingabefehler und Irrtümer keine Haftung. Link gesamter Disclaimer